Schutzkonzept / Hygienvorschriften

Auf Grund der Restriktionen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus, hat sich Budo Arts dafür entschieden, sich an das Schutzkonzept der Schweizerischen Gesellschaft für Qigong und Taijiquan anzulehen bzw. unser Trainingsbetrieb darauf abzustimmen.

Hier ein Auszug der wichtigsten Vorgaben:

  • Trainer und KursteilnehmerInnen mit Krankheitssymptomen dürfen nicht am Training teilnehmen. Sie bleiben zu Hause, respektive begeben sich in Isolation. Sie rufen ihren Hausarzt an und befolgen dessen Anweisungen. Die Trainingsgruppe ist umgehend über die Krankheitssymptome zu orientieren.
  • Alle Personen reinigen sich regelmässig die Hände.
  • Alle Personen halten 2m Abstand zueinander.
  • Oberflächen und Gegenstände werden nach jedem Gebrauch regelmässig und bedarfsgerechtgereinigt. Insbesondere, wenn diese von mehreren Personen berührt werden.
  • Ob besonders gefährdete Personen am Unterricht teilnehmen können, mussindividuell besprochen werden. Bei einer Teilnahme ist ein spezieller Schutz unerlässlich.
  • Kranke werden nach Hause geschickt und angewiesen, die (Selbst-)Isolation gemäss BAG zu befolgen.
  • Spezifische Aspekte der Unterrichtsgestaltung werden berücksichtigt, um den Schutz vor Infektionen zu gewährleisten.
  • Alle Türen sind nach Möglichkeit offen zu halten.
  • Händedesinfektionsmittel muss zur Verfügung stehen. Die KursteilnehmerInnen werden zudem gebeten, ihr eigenes Desinfektionsmittel mitzunehmen.
  • Die TeilnehmerInnen sollen nach Möglichkeit bereitsin den Trainingskleidern erscheinen, damit die Aufenthaltszeit in der Garderobe verringert werden kann.
  • Die TeilnehmerInnen betreten und verlassen einzeln und mit 2 m Abstand das Gebäude, die Garderobe und den Trainingsraum.
  • In jeder Unterrichtseinheit muss von allen TeilnehmerInnen der Name, die Adresse und die Telefonnummer notiert werden, damit im Bedarfsfall eineallfällige Infektionskette rückverfolgt werden kann (Erfolgt über Anmeldung zum Training mit Doodle)
  • Die vom Bund erlaubte Höchst-Gruppenzahl ist 5, inklusive Lehrperson.

 

Zwischenzeitlich hat auch der Verband STKF wie auch Budokan ein entsprechendes Schutzkonzept entwickelt, welches ebenfalls zu berücksichtigen ist! Per Klick erfolgt der Download des PDF.